Marokko Reisen

Individuelle Marokko Reisen
Individuelle Marokko Reisen
Individuelle Marokko Reisen
Individuelle Marokko Reisen
Individuelle Marokko Reisen
Individuelle Marokko Reisen
Im Moment sind wir nur Mo. - Mi. von 10 - 15 Uhr telefonisch erreichbar.
Reisen für 2021 sind jetzt buchbar! - Null Prozent Anzahlung

Marokko Erlebnisreise

Marokko umfassend - Erleben Sie die Highlights Marokkos

Ein orientalisches Märchen - Königsstädte, Berge, Wüste

Marokko Tour Karte

Marokko Erlebnisreise - Marokko umfassend - Erleben Sie die Highlights Marokkos

Casablanca - Asilah - Tanger - Chefchaouen – Meknes – Volubilis/Moulay Idriss – Fes –Erfoud - Merzouga - Ait Benhaddou – Dades-Schlucht – Ait Benhaddou – Das Vallée du Drâa - Zagora - Wüste Erg Chegaga – Amelntal/Tafraoute – Taroudant - Essaouira – Marrakesch

Highlights:
  • Das hinreißend authentische Fischerstädtchen Asilah
  • malerisches Rif-Gebirge mit Tanger und Chefchaouen
  • auf den Spuren der Römer in Volubilis
  • Sie erleben alle vier Königsstädte & UNESCO Weltkulturerbestätte Rabat, Meknès, Fès und Marrakesch
  • Der Sandberg ruft: Spektakuläre Düne Erg Chebbi bei Sonnenaufgang
  • einzigartige Kasbah Ait Benhaddou
  • Todra- sowie Dades-Schlucht und Atlasgebirge
  • Die Straße der 1000 Kasbahs
  • Das Vallée du Drâa (Weltkulturerbe)
  • Die größten Dünen Marokkos Erg Chegaga
  • die Stadt des "roten Goldes" Safran (Taliouine) im Herzen des Anti-Atlas
  • Baden am Atlantik im Fischerort Essaouira
  • Besuch einer Arganölkooperative
  • Besuch einer Berber-Familie im Tal der Ammeln

Auf dieser Rundreise erleben Sie neben den faszinierenden Sehenswürdigkeiten der Königsstädte Marrakesch, Rabat, Fes und Meknes, die Schönheit der Natur im Landesinneren mit Bergen, wildromantischen Flußtälern, Palmen-Oasen und Sanddünen. Unvergesslich werden Ihnen die Eindrücke der Weite der Sahara bleiben. Erleben Sie das hektische Treiben auf den Souks, lassen Sie sich durch die engen Gassen der Medinas treiben und genießen Sie eine Tasse Tee in den reich verzierten Innenhöfen der Riads. Am Ende der Reise entdecken Sie das portugiesisch geprägte Fischerstädtchen Essaouira an der Atlantikküste. Auf dem Djemna el-Fna in Marrakesch erleben Sie eine Abendstimmung wie aus "1001 Nacht". Ein Fest für die Sinne ist der Rundgang durch die duftenden und farbenprächtigen Basare.

Skizzierter Reiseablauf - 22 Tage/ 21 Nächte
Variante A: Rundreise mit Fahrer und deutschspr. Guide - ab 2.048€
Variante B: Rundreise mit Fahrer - ab 1.698€
Variante C: Rundreise mit Mietwagen - ab 1.219€


1. Tag Anreise - Casablanca:
Ankunft am Flughafen Casablanca. Anschließend erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel in Casablanca

oder bei Anreise in Marrakesch

1. Tag Anreise Marrakesch-Casablanca (ca. 245 km): Ankunft am Flughafen und Transfer von Marrakesch nach Casablanca:

Bei der Mietwagenrundreise (Variante C) Übernahme des Mietwagens am Flughafen.
ÜN im Hotel Imperial Casablanca ***+ o.ä. (Gehobene Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Odyssee **** o.ä. (Komfort-Variante)

2. Tag Casablanca - Rabat - 100 km:
Die größte Stadt und das Wirtschaftszentrum Marokkos heißt Sie mit seiner Weltoffenheit herzlich Willkommen! Das moderne Casablanca empfängt Sie mit eindrucksvollen Bauten, wie der imposanten Hassan II. Moschee (Außenbesichtigung). Nach den Moscheen von Medina und Mekka ist sie die weltweit Größte, mit Platz für ca. 20.000 Gläubige im Innenbereich und 80.000 auf dem Vorplatz. Anschließend geht es weiter nach Rabat (UNESCO Weltkulturerbe), eine der vier Königsstädte des Landes und zugleich Hauptstadt von Marokko. Hier besichtigen Sie den prunkvoll ausgestatteten Grabsaal im Mausoleum Mohammeds V., der mit Blattgold, handverlesenen Mosaiken und Verzierungen aus Mahagoni-Holz ausgestattet ist. In der Mitte des Mausoleums ist der Sarkophag aus Marmor zu sehen. Das Gebäude wird stets von Soldaten in altmaghrebischen Uniformen streng bewacht. Gegenüber befindet sich der ca. 44m hohe Hassan-Turm, ein Wahrzeichen von Rabat. Die Überreste des Turms geben das Ausmaß einer Moschee zu erkennen, die eine der größten der islamischen Welt sein sollte. Jedoch konnte das Minarett baulich nie fertiggestellt werden und große Teile der Moschee wurden bei einem Erdbeben zerstört. Aber selbst die Überreste des Turms und der 42 Marmorsäulen sind äußerst sehenswert. Verpflegung: F / A
ÜN im Hotel Riad Baddi o.ä. (Gehobene Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Riad Dar Zouhour o.ä. (Komfort-Variante)

3. Tag Rabat - Tanger 350 km:
Nach dem Frühstück starten Sie Ihr marokkanisches Abenteuer, Entlang der Atlantikküste geht es weiter bis zum kleinen Fischerdorf Asilah. Die gut erhaltene Medina stammt aus der Zeit der portugiesischen Eroberung und war einst wichtiger Handelsstützpunkt. Sie haben das Gefühl, ein griechisches Fischerdorf erreicht zu haben. Die außergewöhnliche Sauberkeit des Ortes fällt direkt ins Auge. Asilah ist auch als "weißes Städtchen" bekannt. Es scheint, als ob die Einheimischen jedes Jahr den Pinsel schwingen, denn die Häuser sind in der Tat schneeweiß. Lediglich die Türen und Teils Sockel der Häuser wurden kontrastreich in blau angemalt. Der Ort kennt spanische und portugiesische Einflüsse. Das erkennt man auch auf den Speisekarten der Fischrestaurants, in denen auch traditionelle Gerichte wie Paella serviert werden. / Am späten Nachmittag setzen Sie die Reise fort bis in die Millionenmetropole Tanger. Die Stadt an der Nahtstelle zwischen europäischem und afrikanischem Kontinent hat in den letzten Jahren eine Renaissance erlebt
ÜN im Hotel Tarik o.ä. (Gehobene Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Mandarine o.ä. (Komfort-Variante)

4. Tag - Tanger - Das Tor zu Afrika:
Während der Protektoratszeit in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war Tanger eine internationale Freihandelszone und unterlag einigen Steuerprivilegien - ein Eldorado für Exzentriker aller Art. Spekulanten, Schmuggler, Drogenkuriere, Waffenschieber aber auch Glücksritter und Kreative strandeten hier. Nach der Unabhängigkeit im Jahre 1956 stagnierte die Stadtentwicklung weitestgehend. Inzwischen hat die Regierung neue Pläne für die Stadt, um ihr zu altem Glanz zu verhelfen. Sie erkunden zunächst die Medina, die auf einem Hügel liegt und den alten Hafen überblickt. Besonders sehenswert ist der spanisch geprägte "Petit Socco" - der kleine Platz - im Herzen der Altstadt. Unmittelbar daneben liegt die Große Moschee und etwas weiter nördlich die Kasbah, die auf dem höchsten Punkt der Medina erbaut wurde. Weiter geht's zum Kap Spartel, dem nordöstlichsten Punkt des afrikanischen Kontinents. In der Nähe befinden sich auch die Herkulesgrotten. Erinnert Sie die meerseitige Öffnung vielleicht an etwas. . Anschließend hast du Zeit für eigene Entdeckungen. / Verpflegung: F
ÜN im Hotel Tarik o.ä. (Gehobene Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Mandarine o.ä. (Komfort-Variante)

5. Tag Tanger - TETOUAN - Chefchaouen (ca. 235 km):
Wir fahren heute weiter auf der reizvollen Küstenstraße N 16, immer zwischen Mittelmeer und Rif-Gebirge und können ein paar schöne Blicke auf das Meer werfen. Unterwegs stoppen wir in Tétouan mit der charmanten spanisch-maurischen Medina, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde Danach verlassen wir die Küste und fahren bis zum Talassemtane Nationalpark, um sich die Beine zu vertreten. Eine Wanderung durch das traumhafte Rif-Gebirge führt Sie zu den "Petit Cascades" der Akchour Wasserfälle. Abend erreichen wir das malerische Chefchaouen. / Verpflegung: F
ÜN im Hotel Riad dar Mounir o.ä. (Gehobene Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Dar Ba Sidi o.ä. (Komfort-Variante)

6. Tag Chefchaouen:
Chefchaouen ist eine kleine Provinz- und Bergstadt im grünen Norden von Marokko. Faszinierend sind die überwiegend blau bemalten Häuser in der Altstadt mit den kleinen Gassen, die ein einmaliges andalusisches Flair in Kombination mit der orientalischen Tradition kreiert. Entdecken Sie dieses Flair und genießen Sie die Atmosphäre bei Ihrem Stadtrundgang durch die verwinkelten Gassen in der Medina. Nach einem Spaziergang durch die Stadt haben Sie den Nachmittag zu Ihrer freien Verfügung. Genießen Sie beispielsweise bei einem marokkanischen Tee auf der Dachterrasse eines gemütlichen Cafés den Blick über die blaue Medina und die imposante Tarik-Ben-Ziad-Moschee mit ihrem achteckigen Minarett. / Verpflegung: F
ÜN im Hotel Riad dar Mounir o.ä. (Gehobene Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Dar Ba Sidi o.ä. (Komfort-Variante)

7. Tag Von Chefchaouen über Volubilis, Mulay Idris und Meknès nach Fès (ca. 270 km):
Genießen Sie morgens noch einmal die herrliche Aussicht von der Dachterrasse Ihres Gästehauses, dann heißt es Abschied nehmen, denn die Ruinen der antiken Stadt Volubilis warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Die Wohnhäuser, Tempel und Thermen sind mit zum Teil erstaunlich gut erhaltenen Mosaiken verziert. Im Anschluss besichtigen Sie die heilige Stadt Mulai Idris mit dem Grabmal von Idris I., der den Islam nach Nordmarokko brachte. Gegen Mittag fahren Sie weiter nach Meknès, das auch das Versailles Marokkos genannt wird. Auf einem Rundgang durch die Altstadt und das Jüdische Viertel sehen Sie u.a. das große Stadttor Bab Mansour, das prachtvolle Grabmal Mulai Ismails sowie den Königspalast. Am frühen Abend erreichen Sie die alte Königsstadt Fès. / Verpflegung: F
ÜN im Hotel Riad Jardin Chrifa o.ä. (Gehobene Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Riad Salam Fes o.ä. (Komfort-Variante)

8. Tag Fès:
Inmitten den grünen Ausläufern des Atlas befindet sich die älteste der vier Königsstädte. Vom Bordj Sud haben wir einen einmaligen Ausblick über die Altstadt von Fes. Während der Stadtbesichtigung passieren wir Fes el-Djedid - hier sehen wir den Königspalast und das jüdische Viertel. Den Altstadtbezirk erreichen wir durch das wundervoll verzierte Bab Boujeloud. Das Blaue Tor ist das prächtigste Eingangstor zur Altstadt. Außen mit blauen, innen mit grünen Mosaiken verziert, ist es eines der Wahrzeichen der Stadt Fès el Bali. In der Altstadt besuchen wir u.a. das Grabmal von Mulay Idriss, die Koranschule Bou Inania, die Kairouine-Moschee sowie die Hochschule aus dem 9. Jahrhundert. Dabei sehen wir die farbenprächtigen Souks der Gerber, Schneider, Kupferschmiede und Ziselierer. / Verpflegung: F
ÜN im Hotel Riad Jardin Chrifa o.ä. (Gehobene Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Riad Salam Fes o.ä. (Komfort-Variante)

9. Tag Von Fès über den Hohen Atlas und durch das Ziz-Tal bis nach Merzouga (ca. 490 km):
Am frühen Morgen verlassen Sie Fés und fahren zunächst durch die großen Zedernwälder des Mittleren Atlas Richtung Süden. Unterwegs halten Sie in den charmanten Dörfern Imouzzer du Kandar und Ifrane, um sich kurz die Beine zu vertreten. Kleine Fachwerkhäuser mit spitzen Giebeln prägen das Bild in diesen ehemaligen französischen Kolonialstädten. Die grünen Wälder und Berge des Nordens weichen jetzt mehr und mehr den schroffen Felsformationen des Hohen Atlas je weiter Sie nach Süden fahren. Gegen Mittag erreichen Sie den Bergsee Aguelmame Sidi Ali und unternehmen einen kurzen Spaziergang entlang des Seeufers. Unterwegs werden Sie mit tollen Ausblicken auf den See belohnt. Danach setzen Sie Ihre Reise durch die atemberaubende Landschaft des Ziz-Tals zu den Ausläufern der Sahara dort. In der Oase Rissani besuchen Sie am Nachmittag noch eine Fossillienausgrabungen, dann sind am Horizont bereits die ersten Sanddünen zu erkennen. Wenig später erreichen Sie Merzouga / Verpflegung: F + A
ÜN in Ksar Bicha o.ä. (Gehobene Mittelklasse-Variante)
oder
im Hotel Riad Madu o.ä. (Komfort-Variante)

10. Tag In der Sahara - die Wüste Erg Chebbi:
Von Ihrer Unterkunft aus unternehmen Sie am Morgen einen circa einstündigen Spaziergang auf eine Sanddüne und lassen die Wüstenlandschaft der Sahara auf sich wirken. Anschließend fahren Sie in das kleine Dorf Khamlia und besuchen ein Musikhaus, wo Sie einer traditionellen Gnaoua-Musikvorführung beiwohnen. Die Gnaoua sind eine ethnische Minderheit in Marokko, deren Vorfahren einst durch Sklavenhandel von Westafrika nach Marokko gelangten. Am Nachmittag brechen Sie dann per Geländewagen zu den goldenen Sanddünen von Erg Chebbi auf. Die größten Wanderdünen Marokkos erstrecken sich über ein Gebiet von ca. 100 Quadratkilometern und erreichen dabei Höhen von bis zu 150 Metern. Nach der Ankunft in der Wüste können Sie mit Kamelen auf eine große Düne reiten, um den unvergesslichen Moment des Sonnenuntergangs über der Wüste zu erleben. Genießen Sie am Abend die einzigartige Atmosphäre. Bei gutem Wetter haben Sie einen zauberhaften Blick in den Sternenhimmel. / F/M/A
ÜN Variante Standard:
Die Beduinen-Zelte in Merzouga am Fuße der Dünen des Erg Chebbi sind mit 2 Betten ausgestattet, Matratzen, Laken und Decken sind vorhanden. Alleinreisende übernachten in einem Einzelzelt. Gemeinschaftstoiletten und -duschen stehen zur Verfügung. Es ist jedoch ratsam, aus hygienischen Gründen ein Leinen-Inlet mitzunehmen.
ÜN im Zeltcamp mitten in der Sahara Biwak Ksar Bicha o.ä.

ÜN Variante Komfort:
Das Zeltcamp Jaimas Madu liegt umgeben von endlosen Sanddünen inmitten der marokkanischen Wüste. Die geräumigen Zelte sind komfortabel eingerichtet und mit Teppichen, gemütlichen Betten, einer Sitzecke sowie einem eigenem Bad mit Warm-Wasser-Dusche ausgestattet. Zum Abendessen wird ein köstliches traditionelles Menü serviert, anschließend können Sie den Tag am stimmungsvollen Lagerfeuer ausklingen lassen. ÜN im Wüstencamp Jasmais Madu o.ä.

11. Tag Tag Merzouga - Erfoud - Tinerhir - Boumalne du Dadès - Skoura (ca. 329 km):
Am heutigen Tag empfehlen wir Ihnen früh aufzustehen, damit Sie das atemberaubende Schaupiel des Sonnenaufgangs über den Dünen erleben können (nach einem kurzen Transfer mit allradfähigen Fahrzeugen). Heute ist der Beginn unserer Fahrt von der Steinwüste geprägt, welche nach und nach von zahlreichen Oasen, kleinen Dörfern und Kasbahs abgelöst wird. In der Todraschlucht ragen die Felswände an einem schmalen Durchbruch mehrere hundert Meter in die Höhe. Durch das paradiesische Palmental folgen wir dem Flusslauf des Todra einige Meter zu Fuß. Nach dem Mittagessen Fahrt entlang der Straße zwischen Atlas und Kasbahs Sahro und das Dades-Tal zu erreichen. Dann fahren Sie in atemberaubenden Serpentinen bis hoch in die Berge. Es begleiten Sie Bilder von bizarren roten Felsen, von sattem Grün und dem sich durch die Berge schlängelnden Dadés-Fluss. Am späten Nachmitag besuchen Sie das‚ Vallée des Roses' (Tal der Rosen) und können in der Saison (April - Mai) die Blütenpracht der Rosen bestaunen. Am heutigen Tag endet unsere Fahrt in Skoura / Verpflegung: F + A
ÜN im Hotel Maison D'hôte Chez Laila o.ä. (Gehobene Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Ksar El Kabbaba o.ä. (Komfort-Variante)

12. Tag Von Skoura über Ait Benhaddou, Wadi Draa und Tamegroute nach – Zagoura –M'hamid (ca. 240 Kilometer):
Am Morgen fahren Sie von Skoura nach Ait Benhaddou, einem befestigten Dorf am Fuße des Hohen Atlas. Die markanten, ineinander verschachtelten Lehmbauten kommen Ihnen vielleicht bekannt vor, dienten Sie doch schon häufiger als Kulisse für diverse Hollywoodfilme wie »Sodom und Gomorrha«, »Lawrence von Arabien« oder »Gladiator«. Auf dem Weg in Richtung Süden passieren Sie später das Wadi Draa, ein ausgetrocknetes Flusstal, das nach seltenen, aber intensiven Regenfällen zum längsten Fluss des Landes anschwillt.Genießen Sie einen herrlichen Panoramablick auf das Tal von Draa. Nach der Oase Zagora entdecken Sie die ersten Ergs, die bereits die Sahara ankündigen, und Sie erblicken die ersten Dünen um M'hamid. / Verpflegung: F + A
ÜN im Hotel Dar Azawad (Nomade Zimmer) o.ä. (Gehobene Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Dar Azawad (Sultan Zimmer) o.ä. . (Komfort-Variante)

13. Tag M'hamid - Erg Chegaga (4 x 4):
Je nach Wetter bleiben wir heute noch bis mittags (oder kürzer oder länger) in unserer schönen Unterkunft und genießen den Pool. Mit Geländewagen geht dann tiefer in die Wüste. Wir kommen auf unserer Jeep-Fahrt an den höchsten Dünen von Chegaga, den größten Dünen Marokkos (360 m) der Gegend vorbei, an ausgetrockneten Flussläufen und hin und wieder an kleinen Oasen. Nach ungefähr zwei Stunden erreichen wir unser Wüsten-Camp, das zwischen den Sanddünen aufgebaut ist. Mit einem „Berber-Whisky“, einem frischen Minztee werden wir begrüßt. Zum Abschluss des Tages reiten Sie auf dem Rücken eines Dromedars in den Sonnenuntergang hinein. / Verpflegung: F + M + A
Bei der Mietwagenrundreise (Variante C) parken Sie den Mietwagen am Hotel und werden mit dem Jeep in die Wüste gefahren am nächsten Tag werden Sie mit dem Jeep wieder zum Mietwagen gebracht.

ÜN Mittelklasse-Variante:
Authentic chegaga Desert Camp
Die Beduinen-Zelte am Fuße der Dünen des Erg Chgaga sind mit 2 Betten ausgestattet, Matratzen, Laken und Decken sind vorhanden; Alleinreisende übernachten in einem Einzelzelt. Gemeinschaftstoiletten und -duschen stehen zur Verfügung. Es ist jedoch ratsam, aus hygienischen Gründen ein Leinen-Inlet mitzunehmen
ÜN im Zeltcamp mitten in der Sahara Authentic chegaga Desert Camp o.ä.
oder
ÜN Komfort-Variante:
Touareg Dream chegaga Luxury Camp Das Camp liegt umgeben von den endlos wirkenden Sanddünen der Sahara inmitten der marokkanischen Wüste. Die Zelte sind gemütlich eingerichtet und mit Teppichen, bequemen Betten, einer Sitzecke sowie eigenem Bad mit Warmwasser-Dusche ausgestattet. Zum Abendessen wird ein köstliches traditionelles Menü serviert, anschließend können Sie den Tag am Lagerfeuer stimmungsvoll ausklingen lassen.
ÜN im Zeltcamp mitten in der Sahara Touareg Dream chegaga Luxury Camp o.ä.

14. Tag Erg Chegaga – Foum Zguid (ca. 100 km):
Wer möchte, kann heute früh aufstehen und den Sonnenaufgang über den Sanddünen von Erg Chegaga miterleben. Anschließend kehren Sie zu einem ausgiebigen Frühstück in Ihr Zeltcamp zurück.
Bei Miewagenrundreise Variante C: Transfer mit 4x 4 zum Hotel (ca. 2 Stunden) und Fahrt mit dem Mietwagen über Agdz nach Foum Zguid (ca. 220km) ab Mhamed bis Foum Zguid
Von Erg Chegaga geht es mit dem Jeep auf einer ehemaligen Teilstrecke der Rallye Paris - Dakar auf einer eindrucksvollen Piste durch die Stein- und Sandwüste der Sahara bis in die Oasse von Fuom Zguid. Auf dem Weg durchqueren Sie den ausgetrockneten Iriki See. Ein Offroad-Abenteuer in den Weiten der Sahara! Am Abend Ankunft in Foum Zguid, einem kleinen Dorf, das berühmt für seine riesigen Oase vor den Toren der Sahara Wüste ist. / Verpflegung: F + A
ÜN im Hotel Bab Rimal o.ä. Mittelklasse

15. Tag Foum Zguid - über Tata nach Tafraoute (ca. 330 km):
Sie fahren entlang der Ausläufer des Anti Atlas bis Tata u einem regionalen Markt. Hier machten die großen Sahara Karawanen Jahrhunderte lang Station. Bei Tafraoute erreichen Sie das Tal der Ammeln. Aufgrund seiner Einzigartigkeit gehört dieses Tal zum Weltkulturerbe. / Verpflegung: F + A
ÜN im Hotel Auberge Kasbah Chez Amaliya o.ä. Mittelklasse

16. Tag Tafraoute – Taroudant (ca. 150 Kilometer ):
Am Morgen schlendern sie über den örtlichen Markt von Tafraoute und machen sich dann auf den Weg nach Norden durch die Berge des Antiatlas. Diese Region von Marokko ist bekannt für seine Arganbäume, die nur hier gedeihen. Aus den Früchten der Bäume wird Arganöl gewonnen, das auch das »weiße Gold Marokkos« genannt wird. Der aufwendige Herstellungsprozess, also das Ernten, Schälen, Sortieren, Rösten, Mahlen und Pressen der Samenkerne, ist seit jeher Frauensache. Für einen einzigen Liter Arganöl werden etwa 100 Kilogramm Arganfrüchte benötigt. Arganöl wird nicht nur in der Kosmetikbranche verwendet, sondern findet auch in der Küche sowie der Alternativmedizin Anwendung. Mit etwas Glück können Sie auf der Fahrt auch die baumkletternden Ziegen beobachten, die ebenfalls auf den Geschmack der Früchte gekommen sind. Gegen Abend erreichen Sie Taroudant, dem kleinen Marrakesch .. Noch heute zeugen die quirligen Souks, in denen Silberwaren, Leder- und Kunsthandwerk hergestellt und feilgeboten werden, von der einst wichtigen Rolle der Stadt als Handels- und Karawanenzentrum. / Verpflegung: F + A
ÜN im Hotel Dar Dzahra o.ä. (Gehobene Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Dar Zitoune o.ä. (Komfort-Variante)


17. Tag Von Taroudant nach Essaouira (ca. 315 km):
Am heutigen Tag Fahrt nach in das portugiesisch geprägte Fischerstädtchen Essaouira. Bevor wir den Küstenort allerdings erreichen, machen wir zunächst Halt am schönen Strand von Taghazout. Taghazout ist besonders bei Wassersportlern ein beliebtes Ziel, denn hier kann man wunderbar Wellenreiten und Windsurfen. Hier können wir einen Spaziergang am Strand entlang unternehmen. Unser nächster Stopp auf der Strecke nach Essaouira ist bei einer Argan Kooperative. Die Frauen erzählen uns viel über die Herstellung und Anwendung des Öls, dem allerhand positive Eigenschaften nachgesagt werden. Das Öl zählt zu den wertvollsten seiner Art.Weiter geht’s nach Essaouira, auch die »weiße Perle« genannt, erreichen. In Essaouira fahren noch heute die Fischer in traditionellen Holzbooten auf das Meer. An dem aus dem 18. Jahrhundert stammenden Fischereihafen beginnt der kilometerlange Sandstrand, an dem zur jeder Jahreszeit eine frische Brise weht. In der Altstadt hat sich eine große Kolonie von Künstlern in den blau-weiß getünchten Häusern niedergelassen. Nach einem Bummel durch die hübschen Gassen können wir am Abend in einem der zahlreichen Restaurants oder Garküchen den Fang des Tages verspeisen. / Verpflegung: F
ÜN im Hotel Riad Maison du Sud o.ä. (Gehobene Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Riad Mimouna (Komfort-Variante)

18. Tag Essaouira:
Heute Besichtigen wir das Fischerstädtchen Essaouira näher kennen zu lernen. Die, malerisch auf einem Felsvorsprung gelegene, Stadt an der Atlantikküste ist aufgrund seiner Ursprünglichkeit bei Reisenden und auch Einheimischen beliebt. Von dem aus dem 18. Jahrhundert stammenden Fischereihafen beginnt der kilometerlange Sandstrand - hier weht zu jeder Jahreszeit eine frische Brise. Nach einem Spaziergang durch die historischen Gassen mit den blau-weiß getünchten Häusern besteht am Abend die Möglichkeit in einem der zahlreichen Restaurants oder Garküchen den Fang des Tages zu genießen. / Verpflegung: F
ÜN im Hotel Riad Maison du Sud o.ä. (Gehobene Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Hotel Riad Mimouna (Komfort-Variante)

19. Tag Essaouira - Marrakesch (ca. 180 km):
Nach einem Spaziergang durch die historischen Gassen mit den blau-weiß getünchten Häusern fahren wir nachmitags nach Marrakesch. / Verpflegung: F
Bei der Mietwagenrundreise (Variante C) Übergabe des Mietwagens im Hotel.
ÜN im Hotel Palais Tinmel o.ä. (Gehobene Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Riad Nasreen o.ä. (Komfort-Variante)
oder
ÜN im Riad Passali o.ä. (Komfort-Variante)
oder
ÜN im Riad Les Sources Berbéres o.ä. (Komfort-Variante)

20. Tag Marrakesch – wie 1001 Nacht:
Am Vormittag führen wir Sie zu den traditionellen Sehenswürdigkeiten von Marrakech, zur Koutoubia-Moschee (Außenbesichtigung), zu den Saadier Gräbern, zum Bahia Palast und Dar Si Said Museum. Am Nachmittag wird’s ‚life‘. Sie erleben das Labyrinth der Souks und die Altstadt, am Abend den Djemaa el Fna. Akrobaten, Gaukler, Musikanten, Märchenerzähler und Schlangenbeschwörer treten hier auf, am Abend eine zauberhafte Stimmung. In den zahlreichen Garküchen schmeckt das Essen genauso gut, wie es duftet. / Verpflegung: F
ÜN im Hotel Palais Tinmel o.ä. (Gehobene Mittelklasse-Variante)
oder
ÜN im Riad Nasreen o.ä. (Komfort-Variante)
oder
ÜN im Riad Passali o.ä. (Komfort-Variante)
oder
ÜN im Riad Les Sources Berbéres o.ä. (Komfort-Variante)

21. Tag Marrakesch – in Eigenregie:
Tag zur freien Verfügung. / Verpflegung: F
ÜN im Hotel Palais Tinmel o.ä. (Gehobene Mittelklasse-Variante)
oder

ÜN im Riad Nasreen o.ä. (Komfort-Variante)
oder
ÜN im Riad Passali o.ä. (Komfort-Variante)
oder
ÜN im Riad Les Sources Berbéres o.ä. (Komfort-Variante)

22. Tag Marrakesch – Rückreise:
Transfer zum Flughafen Marrakesch und Rückflug, alternativ ein Verlängerungsaufenthalt (auf Anfrage).

Übernachtungen mit (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen) lt. Tourbeschreibung

VARIANTE A mit Fahrer und deutschspr. Guide - Preise, Leistungen, Buchung
enthaltene Leistungen:
nicht enthaltene Leistungen:


Preise Gehobene Mittelklasse-Variante:

Pers.:

2

3

4

5

6+

Preis pro Pers.:

3.648€

3.048€

2.448€

2.209€

2.048€

Zuschlag für Einzelzimmer: + 998€



Preise Komfort-Variante:

Pers.:

2

3

4

5

6+

Preis pro Pers.:

4.198€

3.498€

2.998€

2.798€

2.498€

Zuschlag für Einzelzimmer: + 1.498€



Kinder (2 bis 11.9 Jahre):

1 Kind im Zimmer der Eltern - Gehobene Mittelklasse-Variante:

auf Anfrage€

1 Kind im Zimmer der Eltern - Komfort Variante:

auf Anfrage€






Falls gewünscht:
Zusätzliche Nacht in Marrakesch

Aufpreise

Standard

Komfort

Zusätzliche Nacht mit Frühstück

+96 EUR / Zimmer

+120 EUR / Zimmer

Saisonzuschlag 18.12. - 05.01.

+66 EUR / Pers.

Silvesterdinner

+84 EUR / Pers.




Termine: täglich möglich


Buchung:




VARIANTE B mit Fahrer - Preise, Leistungen, Buchung
enthaltene Leistungen:


nicht enthaltene Leistungen:


Preise Gehobene Mittelklasse-Variante:

Pers.:

2

3

4

5

6

Preis pro Pers.:

2.798€

2.398€

2.398€

1.859€

1.698€

Zuschlag für Einzelzimmer: + 998€



Preise Komfort-Variante:

Pers.:

2

3

4

5

6

Preis pro Pers.:

3.448€

2.948€

2.609€

2.448€

2.248€

Zuschlag für Einzelzimmer: + 1.498€
Zuschlag für Einzelzelt im Luxuscamp: + €



Kinder (2 bis 11.9 Jahre):

1 Kind im Zimmer der Eltern - Gehobene Mittelklasse-Variante:

auf Anfrage€

1 Kind im Zimmer der Eltern - Komfort Variante:

auf Anfrage€






Falls gewünscht:
Zusätzliche Nacht in Marrakesch

Aufpreise

Standard

Komfort

Zusätzliche Nacht mit Frühstück

+96 EUR / Zimmer

+120 EUR / Zimmer

Saisonzuschlag 18.12. - 05.01.

+66 EUR / Pers.

Silvesterdinner

+84 EUR / Pers.




Termine: täglich möglich


Buchung:




VARIANTE C mit Mietwagen - Preise, Leistungen, Buchung
enthaltene Leistungen: nicht enthaltene Leistungen:

Preise Gehobene Mittelklasse-Variante:

Pers.:

2

3

4

Preis pro Pers.:

1.658€

1.458€

1.219€

Zuschlag für Einzelzimmer: + 998€



Preise Komfort-Variante:

Pers.:

2

3

4

Preis pro Pers.:

2.098€

1.959€

1.898€

Zuschlag für Einzelzimmer: + 1.498€



Kinder (2 bis 11.9 Jahre):

1 Kind im Zimmer der Eltern - Gehobene Mittelklasse-Variante:

auf Anfrage€

1 Kind im Zimmer der Eltern - Komfort Variante:

auf Anfrage€



ab 5 Personen empfehlen wir die Variante B: mit Fahrer

Aufpreise für bessere Mietwagenkategorie:
Preise pro Pers. und Tour:
  bei 2 Pers bei 3 Pers. bei 4 Pers.
Kategorie B: + 130€ + 85€ + 65€
Kategorie C: + 744€ + 495€ + 370€
Kategorie D: + 1.189€ + 939€ + 698€


Mietwagenkategorien:

Kat. A
Dacia Logan, Ford Fiesta oder vergleichbar

Kat. B
Peugeot 301, Dacia Duster oder vergleichbar

Kat. C
RANGER ROVER oder vergleichbar

Kat. D
TOYOTA PRADO oder vergleichbar

klimatisiert, unbegrenzte Kilometer, Vollkasko
Änderungen vorbehalten

Der Mietwagen ist inklusive:

Wichtig:
Schliessen Sie keine Versicherung zum Ausschluss der Selbstbeteiligung (Super CDW) ab. Verweisen Sie ggf. auf den englischen Text auf Ihrem Voucher. Nachtraegliche Erstattungen koennen nicht vorgenommen werden.

Voraussetzung für die Automiete
Das Mindestalter für die Anmietung eines Autos ist 24Jahre (für die Kategorien Economy, Compact und Standard).. Auch muss man seit mindestens zwei Jahren im Besitz eines Führerscheins sein und für die Kaution wird eine Kreditkarte benötigt.

Bezahlung und Kaution
Der Fahrer muss Inhaber der Kreditkarte sein. Diese Kaution wird als Selbstbehalt vom Vermieter einbehalten. Von einem Mitarbeiter des Autoverleihers wird ein Blanko-Beleg (slip) mit Ihrer Kreditkarte gemacht, wenn er das Auto zu Ihrem Hotel bringt, bzw. wenn Sie das Auto bei Ankunft selbst am Flughafen abholen. Diesen Blanko-Auszug erhalten Sie wieder zurück wenn Sie Ihren Mietwagen abgeben. Diese Kaution kann nicht bar bezahlt werden.

Führerschein und Mindestalter für Autovermietung in Marokko
Das Mindestalter für die Anmietung eines Autos ist 22 Jahre (für die Kategorien Economy, Compact und Standard). Für alle anderen Kategorien ist das Mindestalter 25 Jahre. Auch muss man seit mindestens zwei Jahren im Besitz eines Führerscheins sein. Wenn Sie über uns ein Auto mieten, darf sich auch Ihr Mitfahrer (z. B. Ihr Reisepartner) ohne Zusatzkosten hinters Steuer setzen. Bei vielen anderen Gesellschaften bezahlen Sie die so genannte additional driver charge. Alle Fahrer müssen auf dem Mietvertrag angegeben werden.

Ausweispflicht
Bei der Übergabe der Autoschlüssel durch den Mitarbeiter der Mietwagengesellschaft müssen Sie einen Reisepass vorlegen, der noch mindestens sechs Monate gültig ist, sowie einen (deutschen) Führerschein und eine Kreditkarte (s. Bezahlung und Kaution). Sie müssen bereits seit mindestens 2 Jahren im Besitz eines Führerscheins sein.

Hinweis
Bitte versuchen Sie, das Auto in dem Zustand zurückzugeben, wie Sie es erhalten haben. Das bedeutet, dass Sie es nicht voller Müll lassen. Sollte eine spezielle Auto-Reinigung erforderlich sein, kann Ihnen diese eventuell in Rechnung gestellt werden (ca. 200 DH).

Fahren auf unbefestigten Straßen
Um Schäden am Auto zu vermeiden, raten wir Ihnen, nicht auf unbefestigten Straßen zu fahren. Eine Ausnahme hiervon ist das Fahren auf einer "Piste" oder unbefestigten Straße, um die Unterkunft bei den Dünen von Merzouga zu erreichen - hier handelt es sich auch nur um eine kurze Strecke. Stellen Sie sicher, dass Sie sehr langsam und vorsichtig fahren, um dem Auto keine Schäden zuzuführen.

Hinweis
Schäden am Fahrzeug, die durch Fahren im Gelände oder auf asphaltierten Straßen durch fahrlässiges Fahren hervorgerufen werden, sind nicht durch die Kfz-Versicherung gedeckt und können auf den Mieter des Fahrzeugs umgelegt werden.

Ersatzwagen
Wenn nötig, erhalten Sie einen Ersatzwagen. Das kann ein anderes Modell als das gemietete sein.

Wartung
Alle Wagen werden regelmäßig überprüft und - wenn nötig - repariert.

Höchstgeschwindigkeit
In Marokko fährt man, wie auch in Deutschland, auf der rechten Straßenseite. Die Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn/Mautstraße ist 120 km/h, außerhalb geschlossener Ortschaften 80-100 km/h, innerhalb geschlossener Ortschaften 60 km/h und im Zentrum 40 km/h. Fahren Sie nicht zu schnell, nicht nur wegen der Verkehrsregeln, sondern auch weil manchmal eine Ziege oder ein anderes Tier plötzlich die Straße überqueren möchte.

Höhe der Kaution:
Kat. A max 450 EUR
Kat. B max 700 EUR
Kat. C und D max 2000 EUR





Falls gewünscht:
Zusätzliche Nacht in Marrakesch

Aufpreise

Standard

Komfort

Zusätzliche Nacht mit Frühstück

+96 EUR / Zimmer

+120 EUR / Zimmer

Saisonzuschlag 18.12. - 05.01.

+66 EUR / Pers.

Silvesterdinner

+84 EUR / Pers.



Termine: täglich möglich

Buchung:




Individuelle Reiseanfrage


Die genannten Reiseverläufe sind nur Vorschläge, die wir gerne Ihren Wünschen anpassen können. Damit wir Ihnen ein individuelles Angebot erstellen können, benutzen Sie bitte hierzu einfach das Formular. Dieser Service ist für Sie kostenfrei.

 

*Pflichtfelder!

Um Spam zu verhindern, lösen Sie bitte folgende Rechenaufgabe:

CAPTCHA Image


Datenschutz



Fotos: © Jan Rieger



Zuletzt geändert: 10.03.2020